Es wurde eng auf den schmalen Kanälen im brandenburgischem Spreewald.

Das Wetter wurde immer besser, die Temperaturen stiegen und das Kribbeln war wieder da. Also wurde es für die Zuariner wieder Zeit, ins Boot zu steigen und die neue Saison einzuläuten. Das Anpaddeln verlegte der Club kurzerhand nach Brandenburg und nahm am 13. Spreewald-Marathon teil. Die Strecke bot neben der schönen Landschaft einige kleine Herausforderungen. Enge, flache und kurvenreiche Fließe meisterten aber vor allem die Steuerleute souverän. Um durch die zahlreichen Schleusen zu kommen, kamen die kürzeren Smallboote zum Einsatz. Nach acht anstrengenden Stunden und mehr als 42 Kilometern legten die Zuariner wieder an und bekamen als Belohnung Urkunden und vergoldete Gurken überreicht. Trainiert wird natürlich auch, sodass die nächsten Aufgaben für den DC Zuarin kommen können. (svbr)

Hier gibt es die Bilder
Zum Seitenanfang