Traditioneller Saisonauftakt der Zuariner beim Mai-und Hafenfest in Neuruppin

Der Beginn der Rennsaison ist für die Zuariner gleichbedeutend mit einer Reise ins knapp 150km entfernte Neuruppin zum dortigen Mai- und Hafenfest. In den letzten Jahren konnten dort zum Saisonbeginn jeweils gute Plazierungen in einem anspruchsvollem Starterfeld erpaddelt werden. Zahlreiche Verletzungen machten es in diesem Jahr jedoch notwendig, dass uns mit Marie und Malte aus Greifswald, befreundete Paddler aushelfen mussten, um ein komplettes Boot stellen zu können.

Quartier bezogen wir wie immer auf dem Gelände der Kanuvereins Neuruppin. So konnten wir uns wie immer etwas abseits des Trubels am Hafen auf unsere Rennen vorbereiten. Bei der Ansetzung der Bahnen für den ersten Lauf hatten wir kein Glück und mussten mit der unbeliebten Bahn 1 direkt am Ufer vorlieb nehmen, während unser Hauptkonkurrent, das Team Ruppin Standard by Eurovia, auf der Außenbahn starten konnte. Die Ruppiner nutzten ihre Chance und gewannen den ersten Lauf (00:53:741) und verwiesen uns auf den zweiten Platz im 1. Rennen. Die Zielzeit von 00:55:594 war nicht gerade berauschend und reichte im Gesamtklassement nach dem ersten Durchgang nur für Platz 11 und damit noch nicht einmal für den Sportmix-Cup. Es musste im zweiten Lauf eine deutliche Leistungssteigerung her.

Der zweite Vorlauf lief etwas besser. Es gelang uns das Rennen von Beginn an kontrollieren und am Ende mit knapp zwei Sekunden Vorsprung auf die LAC Paddler zu gewinnen. Die Zeit von 00:54:626 reichte am Ende auch aus, um als 7. das Finale des Sportmix-Cups zu ereichen.

Wie zu erwarten war, setzten sich in den beiden Vorlaufen die schon Vorfeld favorisierten Teams durch. In der Mitte auf Bahn 5 das bisher schnellste Team vom BDC, flankiert von Ruppin Standard (4) Pneumant Dragon (6) oder der Fließexpree (7). Wir gingen auf der Bahn 9 ins Rennen, insgesamt waren 10 Boote am Start. Nach dem Start gelang es dem BDC Team sich direkt vom restlichen Feld abzusetzen und die Boote auf den benachbarten Bahnen nahmen die Welle dankbar an. Es gewann das BDC Team vor Ruppin Standard und den Pneumant Dragon. Die Zuariner kamen nicht ganz an die Zeit im 2. Vorlauf heran, es reichte aber am Ende doch noch für einene 6. Platz. (00:55:335) Die Begeisterung hielt sich in Grenzen und wir mussten anerkennen, das heute einfach nicht mehr drin gewesen ist.

Hier gibt es die Bilder
Zum Seitenanfang